Sehr gute Leistungen zeigten am Pfingstwochenende die Springerinnen Sabrina Gehrung und WIebke Lyhs und die Langstreckler Lukas Eisele und Günther Lippold.

Sabrina Gehrung springt 1,80 m hoch

Beim Springermeeting in Eppingen zeigte Sabrina als beste weibliche Hoch-springerin ihr Können und tastet sich so langsam an Höhen über die 1,80 m heran denn die 3 ungültigen Versuche über 1,82 m wurden nur ganz knapp gerissen.

Mit dieser Höhe hat „Sabi“ ihr Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Berlin schon mal sicher. Was 1,80 m Höhe für die Hochspringerinnen, ist für die Dreispringerinnen die 12 m Marke und die hat Wiebke Lyhs mit 12,10 m und einigen weiteren guten Sprüngen als Zweite der Frauenkonkurrenz überboten.

Lukas Eisele pulverisiert den 10.000m LG Filder - Vereinsrekord

Obwohl Lukas sich vor 4 Wochen im Trainingslager eine schmerzhafte Rippenprellung zuzog und daher nur mit geringer Intensität und deutlich geringerem Umfang trainieren konnte lief er am vergangenen Samstag bei den Deutschen Langstrecken-Meisterschaften in Essen eine hervorragende Zeit über die 25 Stadionrunden. Bei 29:44,83 Min. blieb die Uhr für ihn als Fünfter der Junioren stehen. Dabei sah es bis 8500 m noch danach aus als könne er die für die Junioren - EM in Schweden notwendigen 29:30 Min. knacken. Aber dann machte sich doch sein Trainingsrückstand bemerkbar und er konnte seine Rundenzeiten von 70-71 Sekunden nicht mehr halten. Trotzdem lief er damit in seinem ersten Bahn - 10.000er eine Klassezeit. Ganz nebenbei verbesserte er den 19 Jahre alten LG-Rekord (gehalten von Kim Bauermeister) um fast 1 Minute. Ebenfalls einen 5.Platz erlief sich bei den Senioren M65 Günther Lippold in 40:46,40 Min.

Zusätzliche Informationen