auch in diesem Jahr waren die LG Filder Athleten bei den württembergischen Hallenmehrampfmeisterschaften in Ulm sehr erfolgreich und gewannen Gold - Silber und Bronze.

Ein hervorrangender Mehrkampf gelang Cora Reitbauer bei der wU18. Cora hatte im Winter gut trainiert und zeigte sich deshalb gegenüber dem Vorjahr stark verbessert. Sie stellte über 60m Hürden in 9,09sec, im Kugelstoßen mit 12,35m und im Weitsprung mit 5,58m drei hochkarätige persönliche Bestleistungen auf und gewann den 5-Kampf der U18 mit starken 3.567Punkten.
Platz 2 belegte unsere 5-Kampf Mannschaft der wU20. Jael Springer - Jule Schäfer und Nina Rebmann legte alle drei einen soliden 5-Kampf hin und wurden nur von den starken Ulmern geschlagen.
In der W15 lief es für Tabea Eitel gut. Tabea überraschte mit eine gewaltigen Steigerung im Kugelstoßen auf 11,35m und neuer Bestleistung über 60m Hürden mit 9,34sec. Im 5-Kampf belegte sie dann den dritten Platz mit 2.711 Punkten.
Erwähnenswert auch die Bestleistungen von Ferdinand Eichholz in der U18 im Hochsprung mit 1,76m und Jule Stäbler, die die Kugel auf 10,28m stiess, 1,56m übersprang und 9,79s über die 60m Hürden lief.

Zusätzliche Informationen