Eine tolle Flugschau gabe es beim beim 3. Internationalen Speerwurffestival in Jena am 30.06. Ferdinand Eichholz erkämpft sich hinter zwei ungarischen Athleten mit neuer persönlicher Bestleistung von 51,41m einen starken dritten Platz.

36,68m reichen für Pascal Schnepp in der U16 zwar nicht für einen Podestplatz, jedoch übertrifft er damit erstmals die 36m-Marke und damit die Qualinorm für die süddeutschen Meisterschaften Anfang August in Walldorf.

Das vom Jenaer Olympiasieger Thomas Röhler auf seiner Heimanlage zum dritten Mal organisierte Meeting war absolut vom Feinsten. Zum einen war es die Nähe zu den weltbesten Athleten und die extrem familiäre Atmosphäre, zum anderen aber auch der Kontakt zu gleichaltrigen Werfern und Trainern anderer Länder, die das Meeting so einzigartig machen.

"...see you next year..." war der am häufigsten gehörte Satz.

Dem Meeting bereits vorangegangen war für viele Athleten ein 7-tägiges Trainingscamp in Jena, welches direkt von Thomas Röhler und seinem Trainer Harro Schwuchow durchgeführt wurde. An dem Camp nahmen über vierzig Athletinnen und Athleten wirklich aller Kontinente in den Altersklassen von der U16 bis zu den Aktiven teil. Aufgrund der Schule war für Passi und Ferdi leider nur die Teilnahme am Meeting, nicht aber am Trainingscamp selbst möglich.

Wenn es in den Wettkampfkalender passt, werden wir sicher nicht zum letzten Mal in Jena gewesen sein

Zusätzliche Informationen