Am vergangenen Sonntag fand in Balingen, bei fast schon hochsommerlichen Temperaturen, das Finale des württembergischen Teamwettkampfes der weiblichen U20 statt. Eine besondere Herausforderung stellten die in der U20 höheren Wurf- und Stoßgewichte und die größeren Hürdenhöhen und -abstände im 100m-Hürdenlauf dar. Die junge LG-Filder- Mannschaft rekrutierte sich größtenteils aus Athletinnen der Altersklasse U18, die so zum ersten Mal mit den Anforderungen der Frauengeräte konfrontiert wurden. Mit 8.056 Punkten wurde in der Endabrechnung ein guter 5. Rang erreicht.

Trotz der noch jungen Wettkampfsaison, konnten schon einige hochkarätige Bestleistungen notiert werden. So brachten Emily Krüger, Cathrin Hahn und Katharina Braun das Kunststück fertig, mit gemeinsam übersprungenen 1,56m im Hochsprung neue Bestleistungen aufzustellen, bzw. ihre letztjährige Bestleistung zumindest einzustellen. Jule Schäfer erreichte trotz des ungewohnten 600g-Speers, mit 34,94m eine neue Bestleistung. Beim Hürdenlauf waren dann die größeren Hürdenabstände, die höheren Hürden und ein strammer Gegenwind eine ganz besondere Herausforderung. Hier stand das „gesund Ankommen“ im Vordergrund, was dann auch allen LG-Filder-Starterinnen gelang. …weitere Resultate findet ihr auf https://ladv.de/ergebnisse

Zusätzliche Informationen