Daumen drücken hat geholfen, Lukas Eisele hat es geschafft. Beim Darmstadt Cross am vergangenen Wochenende zeigte er im Lauf der Männer als insgesamt Siebter über 9000 m was in ihm steckt. Von Anfang an ging er das schnelle Tempo von Marathoni Philipp Pflieger, dem EM Teilnehmer Florian Orth und dem Deutschen 3000m Hindernis Meister Martin Grau mit. Lukas lief ein sehr konstantes Tempo, jeden Kilometer in 3:03 Min. was für einen Cross enorm schnell ist. Pflieger stieg nach der 4. Runde verletzungsbedingt aus, Grau lief hinter Lukas ins Ziel. Er musste zwar seine U23 Mitkonkurrenten Samuel Fitwi, den späteren Sieger, und Marcus Gröger ziehen lassen aber als 3. der Junioren ist er für die Cross-Europameisterschaft in Tilburg vom DLV gesetzt und darf im Nationaltrikot antreten. Nun heißt es Kräfte sammeln für den 9.Dezember. Wir gratulieren Lukas zu dieser tollen Leistung und wünschen ihm viel Erfolg!

am Samstag 17.11. fanden in Neuhengstett bei strahlendem Sonnenschein die Baden-Württemebergischen Waldlaufmeisterschaften statt. Von der LG Filder waren insgesamt neun Athleten am Start.

beim populären Mainova Marathon am 28.10. in Frankfurt nutzten auch zwei LG Filder Läufer die guten Bedingungen. Katrin Ochs lief mit 2:56,29min wieder eine sehr gute Zeit und gewann die Wertung der Altersklasse W40. In der Altersklasse M40 unterbot Volker Staudenmaier mit 2:57,46min ebenfalls die 3 Stunden Marke.

In diesem Jahr fand der LG Filder Vergleichskampf bei spätsommerlichlichen Temperaturen im Stadion Bernhausen statt. Mit über 60 Teilnehmern aus vier Vereinen war die Beteilung so stark wie schon lange nicht mehr und die Stimmung war sehr gut und entspannt. Der vom TV Echterdingen hervorragend organiserte Wettkampf endete mit dem Sieg des TSV Bernhausen. Stolz nahmen die Bernhauser den großen Pokal entgegen. Auf Platz zwei folgte der TSV Denkendorf vor den TV Echterdingen und dem TV Nellingen

Inwischen ist auch die Auswertung des LGF-Filder Vergleichskampf online und die Ergebnisliste im der LADV abgelegt.


18 10 13 LGF Vergleichskampf

Die mU14 Mannschaft der LG Filder rutschte nach Absage von einer Mannschaft als Achter und letzter gerade noch so in den WLV DJMM Endkampf in Schwäbisch Gmünd rein. Unsere sehr motivierte Mannschaft die alle Disziplinen mit der maximalen Anzahl der Teilnehmer besetzt hatte, konnte sich gegenüber dem Vorkampf um mehr als 50Punkte steigern, kletterte damit um einen Platz nach vorne und setzte sich mit 5.803Punkten an die Spitze der Kreisbestenliste.

Beim schnellen Berlin Marathon, der durch den Männer Weltrekord und drei Frauen, die unter 2:20h liefen, groß in den Medien war fiel auch der LG Filder Rekord der Frauen.

Zusätzliche Informationen