2017 07 09 DM ErfurtGleich 7 unserer Athletinnen und Athleten hatten sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Als erstes mussten am Samstagvormittag unsere 3 Jungs, David Steiner, Tobias Ferreira und Stefan Lutz über 3 x 1000 m bei der männlichen Jugend U20  an den Start gehen. David und Stefan, beide noch Jahrgang 2001, waren mit die Jüngsten im Feld der 25 teilnehmenden Staffeln.

Obwohl beide mit 2:40,5 Min. und Tobias in hervorragenden 2:28 Min. auf ihren Teilstrecken persönliche Bestzeiten liefen, reichten die 7:49,20 Min. nicht zur Teilnahme am Finale. 3 Sekunden fehlten, aber mit Gesamtplatz 15 waren sie und ihr Trainer, Rudi Persch, sehr zufrieden.

Am nächsten Tag war Sabrina Gehrung beim Hochsprung der Frauen als Erste im Einsatz. Die Höhen von 1,70 m und 1,75 m wurde gleich im ersten Versuch gemeistert. Die 1,80 m riss sie nur 3 Mal ganz knapp. Hätte sie diese Höhe im ersten Versuch übersprungen wär sie mit der Bronzemedaille nach Hause gefahren. So blieb ihr der gute, achte Platz. Zwölfeinhalb Runden bei 30 Grad im Schatten hatte Lukas Eisele im 16-köpfigen Männerfeld zu absolvieren. Er löste diese Aufgabe mit Bravour. In einem ruhigen, gleichmäßigen Rennen hielt er sich von Anfang an immer im hinteren Drittel auf. Etwa 3 Runden vor Schluss zog der spätere Sieger, Richard Ringer, das Tempo kräftig an, das Feld zog sich ziemlich auseinander aber Lukas hielt Kontakt  und konnte im Spurt in 14:33,27 Min. noch auf den tollen achten Platz laufen.

Mit Jana Schubert und Leonie Neumann waren gleich zwei Dreispringerinnen in Erfurt in einer Disziplin von uns am Start. Ihre vor zwei Wochen in Mannheim aufgestellten Bestleistungen konnten sie zwar nicht toppen, aber am Ende belegte Leonie mit 12,54 m und Jana mit 12,50 m den 9.Platz bzw. 10.Platz. Wenn es auch noch keine Medaille gab, so war für alle dieses Wochenende ein unbeschreiblich schönes Erlebnis, in einem Stadion mit so vielen Zuschauern, die tolle Stimmung machten, starten zu dürfen.

Zusätzliche Informationen