Mit Sabrina Gehrung, Leonie Neumann, Michael Nager und Lukas Eisele hatten im Vorfeld gleich 4 unserer Athleten die Qualifikation für die Deutschen Juniorenmeisterschaften in Leverkusen am 17./18.06. erreicht.

Pech hatte Michael der sich im Vorlauf über 100m verletzte und als Letzter in 11,48 s. ins Ziel trudelte. Lukas stellte sich dem 10-köpfigen 1500m Feld, hier wurde am Anfang getrödelt bis es in den letzten 2 Runden heftig zur Sache ging. Als „Langstreckler“ hatte er im Endspurt keine Chance um vorne mitzulaufen. Mit 3:53,28 Min. siegte der Wattenscheider Marius Probst, der die letzten 300m in 37 Sekunden zurücklegte. Lukas benötigte dafür zwar auch nur 42 Sek. kam aber als Achter in 3:59,36 Min. ins Ziel. Schwer enttäuscht war Leonie im Dreisprung, sie lieferte zwar weite Sprünge ab, leider mit dem Pech dass alle 3 Versuche wegen „Übertreten“ ungültig waren, schade aber sowas passiert halt auch. Mit 1,78 m im Hochsprung der Frauen lief es dafür für Sabrina, viele Jahre von Verletzungen geplagt, richtig gut. Sie war am Ende zwar „nur“ Achte, hätte mit 2 Fehlversuchen weniger auch Vierte werden können. Lediglich 3 Zentimeter fehlten zum Sieg und das lässt für die weiteren Wettkämpfe hoffen.

Zusätzliche Informationen