Die LG Filder präsentierte sich bei den Kreismeisterschaften mit den meisten Athleten und den meisten Titeln. An dieser Stelle sei vorab herzlich allen Teilnehmern zu tollen Leistungen und Platzierungen gratuliert.

Bei den männlichen u16 überzeugten etliche Athleten. Vor allem Thomas Peter Chmielinski, Emio Maier, Lukas Löw und Johannes Pape:

Thomas Peter Chmielinski Kreismeister im Diskus mit 42,00 und Speer mit 41,44m. Hier machte ihm allerdings sein Ellbogen zu schaffen, so dass er hier nach dem ersten Versuch abbrechen mußte. Im Weitsprung und Kugel mit Bestleistung von 12,23m holte er den zweiten Platz. Emio Maier gewann die 100m in 11,97s und das Kugelstoßen mit 13,72m. Lukas Löw siegte im Weitsprung mit sehr starken 6,14m. Hier ist er schon sehr nahe an der D-Kader-Norm dran (6,25m). Johannes Pape wurde mit sehr guten 12,01s über 100m zweiter, genauso im Diskus mit 40,24 und Weitsprung mit 5,75m. Ein grandioser Abschluß gelang mit der 4x100m Staffel und einer Zeit von 46,11s. Damit haben die vier Jungs Lukas, Emio, Johannes und Thomas den Kreisrekord um nahezu vier Zehntel verbessert! Herzlichen Glückwunsch dazu. Bei den männlichen m14 überzeugte vor allem Leon Quoos mit sehr guten 1,56m im Hochsprung (Zweiter), ausgezeichneten 12,51s über 100m, damit wurde er Kreismeister. Auch im Weitsprung wurde er zweiter mit 5,04m. Matthis Kirschner konnte im Speerwurf mit für ihn sehr guten 31,80m überzeugen. 800m war eine LG Filder Show bei den Jungs. Louis Rath erster mit 2:34 und zweiter Jonas Kutter mit 2:39.

Der erfolgreichsten Athleten aber waren Pascal Schnepp und Emily Lichtmanecker mit je drei Titeln . In der Altersklasse M13 konnte Pascal den Weitsprung mit 4,60m sowie das Diskus- und Speerwerfen mit 31,21m bzw. 31,49m für sich entscheiden und in der W12 war Emily über die 75m mit 10,66sec, im Weitsprung mit 4,29m und beim Hochsprung mit 1,20m nicht zu schlagen.  Doppelsiege gelangen in der W14  Jessica Rebmann über 100m mit 13,38m und im Weitsprung mit 4,86m sowie Melanie Steibl mit 1,55m im Hochsprung und 10,34m im Kugelstossen. In der W13 gefielen die Doppelsiegerinnen Tabea Eitel mit persönlichen Bestleistungen im Hochsprung (1,49m) und Weitsprung (4,88m) sowie "last but not least"  Kira Stanietz mit 8,19m im Kugelstossen und 17,94m im Diskuswerfen

Die weiteren Kreismeistertitel für gewannen :

W15         M13      
Hochsprung  Emily Krüger 1,55 m   Kugelstossen  Lorenz Fahrion 10,11 m
W14         M12      
Speerwerfen Jule Stäbler 29,74 m   Hochsprung Sven Thierauf 1,33 m
W13                
800 m Lena Böttiger 
2:38,88 min          
                 
                 

Zusätzliche Informationen