Bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften konnten sich unsere Athletinnen und Athleten trotz starker Konkurrenz nicht nur aus dem „Ländle“ sondern auch aus Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarlandgut in Szene setzen und sorgten teilweise für spannende Wettkämpfe. So meisterte Sabrina Gehrung im Hochsprung alle Sprünge von 1,64 m bis hin zu den 1,76 m im ersten Versuch, lag also vorn. Die aus Rheinzabern stammende Leonie Reuter hatte bis dahin mehrere Fehl-versuche, meisterte aber die 1,78m sofort im Ersten und übernahm damit die Führung da Sabrina diese Höhe riss. Sie ließ dann für die restlichen 2 Versuche 1,80 m auflegen was an diesem Tag für beide zu hoch war. Aber auch über diesen Vizetitel konnte sie sich freuen vor allem über die technisch gut gelungenen Sprünge. Lukas Eisele hatte es mit dem z.Zt. in Deutschland führenden 1500m-Läufer der U18 Lukas Abele aus Rodenbach zu tun. Dieser übernahm von Beginn an die Führung, Lukas blieb dran übernahm in der Dritten Runde die Führung ehe Abele wieder nach vorn drängte und sich bis zum Ziel trotz eines phantastischen Endspurts von Lukas nicht mehr verdrängen ließ. Mit 4:00,71 Min. unterbot Lukas seine persönliche Bestzeit gleich um 3 Sekunden.
Über die 800m der Männer belegte Denis Bäuerle in 1:53,,16 min. den 3.Platz  Annelie Otto erreichte trotz großer Konkurrenz den Zwischenlauf der Frauen wo sie sich auf 7,89 s. steigern konnte.

Zusätzliche Informationen