Mit 3 Titel, 3 zweiten Plätzen 1 dritten Platz und weiteren guten Platzierungen bzw. persönlich Bestleistungen kehrten unsere Athleten aus Karlsruhe zurück. Zunächst gewannen die von Rudi Persch trainierten Mittelstreckler Denis Bäuerle die 1500m bei den Männern in 3:52,14 Min. und Lukas Eisele in der U18 überlegen. Lukas ließ dann am Nachmittag über 3000m in 9:01,21 Min. der U20 den Vizetitel folgen. Überragend auch der Sieg von Yannick Bauer, der mit 4,60m im Stabhochsprung persönliche Bestleistung sprang. Und er machte es spannend, schaffte er doch die Einstiegshöhe von 4,20 m  erst im 3. Versuch - aber dann ging es Schlag auf Schlag 4,40m dann 4,60m im 2.Versuch erst die 4,71 m waren noch etwas zu hoch für ihn. In dieser Form packt er diese Höhe nächstes Wochenende bei den Süddeutschen Meisterschaften.

Beim Sprint über 60m überzeugte einmal mehr Michael Nager als Vizemeister in 7,04 s. Einen schweren Stand hatte Annelie Otto als sie im Vorlauf der Frauen mit Verena Sailer eine übermächtige Gegnerin hatte. Ttrotzdem verbesserte sie sich auf gute 8,01s. Auch Leonie Neumann steigerte ihre 60m Zeit auf 8,18 s. Auch im Weitsprung zeigte sie mit 5,31 m und der Endkampfteilnahme zum Saisoneinstand eine ordentliche Leistung, am Ende fehlte lediglich noch die Spritzigkeit beim Absprung und wenige Zentimeter um einen vorderen Platz zu belegen. Ausgezeichnet auch die 5,65m und der 3.Platz von Rebecca Bender im Weitsprung der U20. Im Hochsprung der U18 musste sich überraschend Sabrina Gehrung mit 1,73 m höhengleich wegen eines Fehlversuchs mehr mit dem 2.Platz zufriedengeben. Aber das kann nächstes Wochenende schon ganz anders aussehen.

 

 

Zusätzliche Informationen