Trotz kühlen Temperaturen und einem nass-windigen Wetter zeigten einige unserer Langstreckenläufer beim Berlin Marathon wieder einmal eine gute Performance.

Schnellster der LG Filder war Manuel Seidl, der durch ideale Renneinteilung nach starken 2:44:00h das Ziel erreichte.

Gefolgt von Steffen Holzer in 2:49:35h. Der damit deutlich seine bisherige Bestzeit um mehr als 4 min verbessern konnte.

Mit 3:17:19h konnte sich Günther Lippold dieses Jahr den 5. Platz in der M65 sichern.

Und Markus Klein finishte, trotz kleiner Verletzungspause in der Marathonvorbereitung, den Marathon in 3:25:16h.

 Herzlichen Glückwunsch und gute Erholung!

Zusätzliche Informationen