Am vergangenen Wochenende fanden in Erding die süddeutschen Meisterschaften der U18 und der Aktivenklassen statt. Bei anfänglich zwar kalten Temperaturen und immer wieder drohenden Gewitterwolken, ging der Wettkampf schlussendlich trocken über die Bühne.


Die kleine Gruppe der Nellinger Athleten schlug sich wacker und konnte mit 2 Medaillen die Heimriese antreten.
Wiebke Lyhs gelang im Dreisprung der Frauen der Sprung aufs „Treppchen“. Mit 11,99m gewann sie die Bronzemedaille. Dominik Bauer trat in der U18 im Diskuswurf an und erreichte mit 43,11m einen guten 10. Rang. Im Kugelstoßen gelang ihm mit der neuen Bestleistung von 15,84m der Sprung auf den Silberrang. Emily Krüger konnte im Vorlauf über die 100m Hürden, mit 15,84sek ihre Bestleistung um fast 4 Zehntel verbessern. Der Einzug in den Zwischenlauf blieb ihr diesmal noch verwehrt, aber sie hat ja im kommenden Jahr noch einmal die Chance in dieser Altersklasse. Die 4x100m Staffel der männlichen U18 würde achter in der Besetzung Lukas Löw, Emio Maier, Johannes Pape und Stefan Eitel in 45,93s. Lukas Löw erzielte im Dreisprung einen guten sechsten Platz mit einer Weite von 12,73m.
In der 4x100m-Staffel konnten die LG-Filder-Mädels mit Nina, Cora, Emily und der überragenden Schlussläuferin Melanie in 49,82sek eine neue Jahresbestleistung aufstellen und belegten damit einen guten 7. Rang. Diese Zeit bedeutet gleichzeitig die sichere Qualifikation für die im August stattfindenden deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock.

Zusätzliche Informationen